Fortbildungsreihe für die Teamkoordinator*innen einer Berliner Gemeinschaftsschule

Aktualisiert: Sept 2



Je größer eine Organisation, desto höher der Koordinationsaufwand, um einen reibungslosen Arbeitsalltag zu gewährleisten. In einer Gemeinschaftsschule, die Grund- Mittel- und Oberstufe umfasst, stellt die Koordination der Jahrgänge 1 -13 und die des pädagogischen Personals untereinander eine echte Herausforderung dar. Eine Möglichkeit diese Herausforderung anzugehen, ist die Organisation in Teams, z.B. Jahrgangsteams, mit relativ hoher Selbstverwaltung und Entscheidungsfreiheit. Die Eigenverantwortung der Teams macht vieles einfacher und effizienter, birgt aber natürlich auch neue Herausforderungen und kann somit leider auch zu Konflikten und Unzufriedenheit führen. Das ist insbesondere der Fall, wenn die Organisation der Zusammenarbeit mehr Kapazitäten in Anspruch nimmt als die eigentlichen pädagogischen Inhalte. Für die Berliner Fritz-Karsen-Schule hat wahlweise e.V. daher eine Fortbildung für die Jahrgangskoordinator*innen entwickelt, um die Teamkoordination in ihrer Rolle zu unterstützen und zu stärken.



HINTERGRUND


Die Fritz-Karsen-Schule ist eine Berliner Gemeinschaftsschule, dessen pädagogisches Kollegium aus ca. 180 Pädagog*innen besteht. Sowohl in der Grund- als auch in der Mittelstufe sind die Pädagog*innen in Jahrgangsteams organisiert, welche von ein bis zwei Personen koordiniert werden. Diese Teamkoordinator*innen sind das Bindeglied zwischen Schulleitung und dem Jahrgangsteam und tragen Verantwortung für die Kommunikation innerhalb des Teams. Sie haben keine leitende Funktion im eigentlichen Sinne, da sie weder Personal führen noch Weisungsbefugnis ihren Kolleg*innen gegenüber haben. Dennoch übernehmen die Teamkoordinator*innen viele Aufgaben, die einer Teamleitung nahekommen. Durch ihre Doppelrolle als Teamkoordination und gleichzeitig als pädagogisches Mitglied des Jahrgangsteams entstehen Rollenkonflikte oder auch eine Unklarheit über die Aufgaben(teilung).



UNSER LÖSUNGSANSATZ

In Abstimmung mit dem Schulleitungsteam der FKS entwickelte wahlweise e.V. eine Fortbildungsreihe für die Teamkoordinator*innen der Grund- und Mittelstufe. Ziel dabei war es, die Teamkoordinator*innen in ihrer anspruchsvollen Aufgabe zu begleiten, zu stärken und kontinuierlich weiterzuentwickeln. Da die Teamkoordination nach einer gewissen Zeit wechselt war es außerdem wichtig, eine nachhaltige Form des Wissenstransfers für zukünftige Teamkoordinator*innen zu etablieren.



DIE FORTBILDUNG


Eine Bedarfsanalyse, die durch Interviews und Workshops mit der Zielgruppe durchgeführt wurde, brachte sechs Themenschwerpunkte für die Teamkoordinator*innen der FKS hervor. Diese wurden in jeweils 3-stündigen interaktiven Fortbildungsmodulen (siehe Übersicht folgend) behandelt. Parallel entwickelte wahlweise e.V. einen Methodenordner, welcher das Wissen aus der Fortbildung bündelt und zukünftigen Teamkoordinator*innen Schritt für Schritt an ihre Aufgabe heranführen soll.





KONTAKT

wahlweise e.V.
Wilhelm-Hauff-Str. 19
12159 Berlin
+49 (0) 30 22 43 24 53

Unsere Projekte stehen allen offen. Dies bringen wir auch in unserer Sprache zum Ausdruck. Zur sprachlichen Darstellung aller sozialen Geschlechter und Geschlechtsidentitäten benutzen wir den „Gender-Stern“ (z. B. Schüler*innen).

Name *

Email *

Betreff

Nachricht