„Auf die Haltung kommt es an“ – Ein Tag, sechs Fortbildungsmodule für Erzieher*innen

Aktualisiert: März 26


Das Team von wahlweise e.V. begleitet OPTIMUS – Die Bildungspartner gGmbH dabei, Qualitätsstandards für die pädagogische Arbeit seiner Pädagog*innen aufzustellen. Der junge Träger beschäftigt Erzieher*innen und Schulhelfer*innen an Berliner Ganztagsschulen. Um auf der einen Seite das Gemeinschaftsgefühl innerhalb des Trägers zu stärken und andererseits die Pädagog*innen in ihrer Professionalität weiter zu befähigen, entwickelte wahlweise e.V. den Empowering-Tag „Auf die Haltung kommt es an“ für die Mitarbeiter*innen von OPTIMUS.


Zusammenfassung des 2. OPTIMUS-Tags durch das Graphic-Recording-Team

HINTERGRUND


Im Rahmen des Qualitätsentwicklungsprozesses sollten die Pädagog*innen von OPTIMUS dazu angeregt werden, ihr pädagogisches Handeln zu hinterfragen und zu reflektieren. Hierfür wurde von Seiten des Trägers gewünscht, dass die Erzieher*innen einen ganzen Tag dafür bekommen sollten, sich mit der eigenen Haltung zu beschäftigen.



UNSER LÖSUNGSANSATZ


Gemeinsam mit dem Leitungsteam des Trägers haben wir ein zu dessen Anforderungen passendes Fortbildungskonzept entwickelt. Neben teambildenden Elementen sollten die Befähigung der Kolleg*innen und der kollegiale Austausch im Vordergrund stehen. Der OPTIMUS-Tag, der unter dem Titel „Auf die Haltung kommt es an“ stand, wurde vom wahlweise e.V.-Team moderiert und von einem Graphic-Recording-Team begleitet. Hierbei konnten die Erzieher*innen zwei aus sechs unterschiedlichen Trainings auswählen. In kleinen Gruppen durchliefen die Teilnehmenden verschiedene Sensibilisierungsübungen, reflektierten ihr eigenes Verhalten und ihre Haltung und trainierten gemeinsam Fertigkeiten, die sich im Arbeitsalltag an den Schulen anwenden lassen. Die Themen wurden auf die Bedarfe der Erzieher*innen in ihrem Arbeitsalltag angepasst und umschlossen folgende Schwerpunkte:


Antidiskriminierung - Wie reduzieren wir (unser) ausgrenzendes Verhalten im Schulalltag?

Feedbackkultur - Wie können wir wertschätzend und positiv verstärkend zusammenarbeiten?

Wertneutrale Beobachtung - Was passiert eigentlich beim „Halo-Effekt“ mit unserer Wahrnehmung und wie vermeiden wir die „Urteilsfalle“?

Interkulturelle Kompetenz - Wie beeinflusst unsere kulturelle Brille unsere Wahrnehmung und wie können wir interkulturell sensibel (re)agieren?

Gesprächsführung - Wie gelingen wertschätzende, empathische Kommunikation und die Strukturierung von Gesprächen?

Stärkenorientierung - Wie können wir das Beste in uns und anderen erkennen und trainieren?



DER 2. OPTIMUS-TAG


Wie ein Großteil unserer Veranstaltungen startete auch der OPTIMUS-Tag mit einem teambildenden Warm-Up, bei dem sich die Erzieher*innen noch besser untereinander kennenlernen konnten. In den Trainings wurde darauf Wert gelegt, dass neben Selbsterfahrungselementen der Austausch und der Wissenserwerb im Vordergrund standen. Alle Trainings waren sehr interaktiv und methodisch vielfältig gestaltet. Die wichtigsten Aspekte wurden in Form eines Handouts an die Erzieher*innen ausgeteilt. Nach einem gemeinsamen Abschluss ließen die Erzieher*innen den Tag bei einem entspannten Get-Together mit Musik ausklingen.


KONTAKT

wahlweise e.V.
Wilhelm-Hauff-Str. 19
12159 Berlin
+49 (0) 30 22 43 24 53

Unsere Projekte stehen allen offen. Dies bringen wir auch in unserer Sprache zum Ausdruck. Zur sprachlichen Darstellung aller sozialen Geschlechter und Geschlechtsidentitäten benutzen wir den „Gender-Stern“ (z. B. Schüler*innen).

Name *

Email *

Betreff

Nachricht